Sonntag 21. Oktober 2018

Multisportwoche 2018

Bereits zum 19. Mal fand inmitten des herrlichen Salzkammerguts von 7. bis 13. Juli 2018 im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun die Multisportwoche für Blinde- und Seheingeschränkte des Österreichischen Behindertensportverbandes statt. Einzigartig, knapp 80 Sportlerinnen und Sportler trafen sich am Fuße des Dachsteins um gemeinsam Freude an der Bewegung zu haben.

 

Ganze 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählte die Woche insgesamt. Neben den blinden und sehbehinderten Sportlern, Übungsleitern und Begleitsportlern, die den Blindensport erst möglich machen, war auch das Special Needs Team des SK Rapid Wien mit Fußballern mit Lern- und mehrfachen Beeinträchtigungen auch dieses Jahr wieder mit von der Partie. Jeder war willkommen, natürlich auch die Eltern und Geschwister der jüngsten Sportlerinnen und Sportler (4 Jahre) die an dieser herrlichen Sportwoche aktiv dabei waren. Besonders hervorzuheben ist, dass es auch wieder möglich war, dass Geschwisterkinder ohne Beeinträchtigung gemeinsam mit ihren Liebsten mitsporteln konnten, um so auch ein besonderes Erlebnis für Familien anzubieten.

 

In Absprache mit dem langjährigen Kursleiter Charly Mayr, fand sich von Gelegenheitssportlern und Neulingen im Blindensport bis hin zu wettkampfbegeisterten Athletinnen und Athleten für jeden die passende Übungsgruppe. Von jung bis alt war für jeden etwas dabei. Unter der Anleitung der hervorragend ausgebildeten Übungsleiterinnen und -leiter und den engagierten Begleitsportlerinnen und -sportlern wurde jeweils in einer Einheit am Vormittag und am Nachmittag ein vielseitiges und individuell abgestimmtes Programm geboten. Dazu zählten unter anderem Nordic Walking, Laufen, Tandemfahren, Leichtathletik, Kräftigungs- und Stabilisierungsübungen, Klettern, Golf, Wandern, Stand-Up Paddeln auf dem Hallstätter See und noch viel mehr.

 

Die Multisportwoche machte dabei ihrem Namen wieder alle Ehre. Neben den Gruppenangeboten konnten blinde und sehbehinderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstmals in die älteste olympische Disziplin Ringen schnuppern. Peter Kosmata, eine Koryphäe im österreichischen Ringersport, stellte jeweils in einer Übungseinheit für sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer Theorie, sicheres Fallen und erste Grifftechniken vor. Unter der wachsamen Anleitung Peter Kosmatas konnten sich die Mutigen darüber hinaus an Kampfspiele wagen, etwa das Ringen um einen Medizinball.

Erstmals war es auch möglich, mit Karin Becker, Österreichs international erfolgreichster Athletin im Blindengolf,  sich auf das Grün zu begeben und Golf ausprobieren.

Wer in Sachen Ballsport noch nicht genug hatte, hatte außerdem die Möglichkeit mit Kati Nagyi Tennis für Sehbehinderte mit speziellen aus Japan gelieferten Bällen und adaptiertem Regelwerk zu spielen.

Ringen, Golf und Tennis für sehbehinderte und blinde Menschen sorgten allesamt für Begeisterung und lassen auf ein Wiedersehen hoffen.

 

Ein Highlight der Woche war der zum zweiten Mal abgehaltene Triathlon bestehend aus Laufen , Schießen und Schwimmen. Die Schützen zielten dabei unter der professionellen Anleitung von Patrick Moor nicht mit den Augen sondern mit den Ohren. Beim Schießstand bekamen die „Wettkämpferinnen und –kämpfer“ Kopfhörer, über die eine elektronische Zielvorrichtung auf dem Luftdruckgewehr einen Piepton wiedergab, der höher wurde je näher man auf die Mitte der Zielscheibe zielte.  Die Distanzen beim Laufen und Schwimmen wurden so gewählt, dass alle an ein und dem selben Wettbewerb teilnehmen konnten, was für einiges an Motivation und natürlich Spaß sorgte. Gleiches galt für das traditionelle Torball-Turnier unter der Leitung von Markus Fischnaller, das mit 16 Mannschaften und einem Mini-Turnier für die Jüngsten wieder ein voller Erfolg war.

 

Das Wetter im Salzkammergut mag zwar wechselhaft sein, zur großen Freude aller Beteiligten fand die Woche jedoch ihren traditionellen Abschluss bei einem prasselnden Lagerfeuer unter einem sternenklaren Himmel am Ufer des Hallstätter Sees.





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/