Montag 23. Oktober 2017

Sabine Gasteiger triumphiert in Übersee

03.02.2007 - "Wir reisten via München nach Washington, von dort weiter nach Denver, irgendwann waren wir dann endlich in Aspen, USA." schildert Sabine Gasteiger ihre Anreise zu den Rennen in Übersee. Im amerikanischen Nobelskiort standen nicht weniger als 6 Rennen am Programm - die Gasteigers gewannen 5 davon.

Zwei Super-G´s gleich am ersten Tag. Die Piste und das Wetter waren sehr gut, es war zwar kalt aber nicht windig. Die Gasteigers waren im ersten Lauf souverän, beim 2. Super-G am selben Tag hatte Begleitläufer Emil einen Sturz, bei dem er unverletzt davon kam.

Es folgten noch zwei Riesenslaloms und zwei Slaloms in Aspen. Alle Rennen fanden auf der Damenweltcuppiste statt und alle gewann Sabine mit ihrem Begleitläufer Emil. 

Ein Wort zum Sessellift in Aspen, der doch etwas gewöhnungsbedürftig war; ohne Fußstütze und ohne Sicherheitsbügel. "Da musste man beim Einsteigen schon aufpassen, dass man nicht gleich wieder ausgespuckt wurde." zeigte sich die Oberösterreicherin "beeindruckt"!

  

Nach 6 Rennen in 5 Tagen und der Zeitumstellung waren die beiden doch einigermaßen geschlaucht.

Es ging weiter von Denver nach Spokane, von wo mit Autos bis Kimberley/Kanada, weitergereist wurde.

Nach einem Tag Erholung gingen die Rennen weiter, Super-G, Riesentorlauf und Slalom. Die Pisten super, das Wetter wieder schön, manchmal ein bisschen Nebel.

Aber alles egal, Sabine ist in bestechender Form - sie gewann alle drei Rennen in Kimberley und konnte so beruhigt die Heimreise antreten um sich auf die Rennen in Europa zu konzentrieren.

9.-11.2. Spanien Europacup, 16.-18.2. Schweden Europacup und ab 3.3. Weltcup in Abtenau/AUT. 





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/