Montag 23. Oktober 2017

Zweimal Gold und einmal Bronze für Österreichs Schützen

27.09.2016: Von 15. bis 18. September nahmen beim 5. Ostrava-Cup in Tschechien sieben Schützen plus ihre Begleitsportler aus Österreich teil: Weber Maria, Schober Theresia, Martinschitz Kurt, Pichler Bernhard, Lamfalusi Andreas, Moor Patrick und Piribauer Andrea.

Der Bewerb "stehend frei" wurde in 2 Runden ausgetragen. Anschließend kam es zum Finale der vier besten Frauen und Männer. Leider hatten Weber Maria und Piribauer Andrea dies nicht geschafft. Bei den Männern ging Moor Patrick mit 613,3 Ringen vor Martinschitz Kurt mit 607,8 ins Finale und lieferten sich dort einen richtigen "Zehntelkrimi“. Wobei Martinschitz absolute Nervenstärke zeigte und Bronze holte, 1,2 Punkte Vorsprung auf Moor.

 

Am zweiten Wettkampftag folgte der Bewerb "prone" (liegend), und da zeigte die österreichische Mannschaft gewaltig auf. Sowohl Weber Maria, als auch Martinschitz Kurt holten Gold. Piribauer Andrea landete mit 0,3 Ringen hinter der Schweizerin Kunz Claudia auf Platz 5 und erreichte mit 633,7 Ringen noch das Limit für die WM. Weber und Martinschitz trennten übrigens nur 0,1 Ringe im direkten Leistungsvergleich!

 

In diesem Bewerb gingen auch erstmals international unsere „Nachwuchsschützen“ an den Start. Schober Theresia schaffte bei den Frauen auf Anhieb gute 625,9 Ringe. Lamfalusi Andreas und Pichler Bernhard sorgten bei den Männern mit 628,8 und 626,3 ebenfalls für ein positives Ergebnis

 

Die sportliche Leistung ist mit der neuen Ziel-Optik VIASS Pro generell noch einmal deutlich gestiegen. Von 18 Schützen gingen bereits 15 mit der neuen VIASS Pro an den Start. Man darf wirklich gespannt auf die kommende WM im November in Polen sein.

 

Hier geht es zur Ergebnisliste





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/