Donnerstag 29. Juni 2017

Neues aus dem ÖSV-Behindertenskilauf-Team

Wie geht's unserem einzigen sehbehinderten A-Kader Skiläufer, der im Weltcup Behindertenskilauf mit dabei ist? Christian Hesch und sein Guide Sigi Pajantschitsch waren in den letzten zwei Wochen bei mehreren Rennen international unterwegs. Slaloms in Kranjska Gora, Tarvisio und St. Moritz. Nach Top 10 Plätze in Tarvis und Slowenien folgte ein Einfädler in St. Moritz. Weiter geht's demnächst mit Europacuprennen in Spanien.

Unfassbar - 23 Teams beim Trainingskurs Ski Alpin in Hintermoos

28.01.2016: Eine äußerst starke Beteiligung am Fortgeschrittenen- und Rennlaufkurs für sehbehinderte und blinde Skiläufer ließen den Aufwärtstrend im Bereich des Blindenskilaufes klar erkennen.  Die gelungene Arbeit der Verantwortlichen über die letzten 10 Jahre trägt seine Früchte. Durch eine straffe Organisation des Kursleiters K. Mayr, fanden diesmal insgesamt 50 begeisterte Sportler und Trainer bei besten Schneebedingungen und einer ausgezeichneten Infrastruktur im Austrian Sports Resort BSFZ Maria Alm/Hintermoos ideale Voraussetzungen für ein gediegenes Skitraining rund um den Hochkönig vor.

Gernot Morgenfurt optimal ins neue Jahr gestartet

Der Kärntner Morgenfurt und sein Guide Christoph Gmeiner fahren seit heuer erstmals im ÖSV-Kader Behindertenskilauf. Die ersten Rennen im Dezember zeigten schon, dass sie den Sprung in den Leistungskader zurecht gemacht haben. Zweite bis sechste Plätze bei den IPCAS-Rennen in Pitztal und Landgraaf, bzw. beim Europacup in Kühtai sorgten für Freude. Dass jetzt aber zwei Siege bei den Slaloms in Rinn/Tirol folgten, überrascht. Wir gratulieren!

Ausbildung zum Begleitsportler Ski Alpin

Ein hohes Verantwortungsgefühl, gutes Eigenkönnen und eine Portion Mut wird von einem Begleitsportler (BGS) für sehbehinderte und blinde Skiläufer abverlangt. Diesen besonderen Ausbildungserfordernissen stellten sich 19 engagierte Männer und Frauen von 18. bis 20. Dezember  auf der Turrach in Kärnten. Unter der Gesamtleitung von KG-B Vorsitzenden Karl Mayr, agierte das bewährte Trainerteam von Cheftrainer Alex Krasznitzer: Jonny Rathgeb, Emil Gasteiger und Clemens Dinböck

Begleitsportler-Weiterbildung im Rennlauf Ski Alpin

Das KG-B (Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport) lud zum Weiterbildungskurs für BGS auf die Turracherhöhe von 04. bis 06. Dezember 2016. 17 rennerfahrende Guide´s nahmen das Angebot zur Verbesserung des Eigenkönnens im Bereich Riesentorlauf an. Vier sehbehinderte Demosportler stellten sich zur praktischen Umsetzung des Gelernten vor Ort zur Verfügung.

  

Skizirkus Saalbach/Hinterglemm war Austragungsort der Ski-Meisterschaften 2015

Die Staatsmeisterschaft der alpinen Skisportler ist Geschichte. Vom 20. bis zum 22. März wurden in Hinterglemm am Zwölferkogel die Meister in Super-G, Super-Kombi, Riesentorlauf und Slalom ermittelt.
Die anspruchsvolle Streckenführung beim Super-G, wurde mit einem Durchgang Slalom auch als Super-Kombi gewertet, verlangte gleich am ersten Tag den Teilnehmern so ziemlich alles ab. Bei den sehbehinderten Frauen konnte sich Gabi Huemer mit Guide Max Huemer souverän vor Karin Becker/Erich Strummer durchsetzen. Dritte wurde Martina Mayer/Clemens Dinböck. Mayer war übrigens leider die einzige vollblinde Teilnehmerin an diesem Wochenende.

  

Das letzte Austrian-Cup Rennen vor der Staatsmeisterschaft

Beim letzten Austrian-Cup Rennen im heurigen Winter in Speikboden/Südtirol, siegte im flott gesteckten Super-G, der Kärntner Gernot Morgenfurt/Christoph Gmeiner vor dem Steirer Rupert Bauer/Clemens Dinböck bei den Männern. Bei den Damen siegte die Tirolerin Karin Becker mit Guide Rupert Becker.

Beim Riesentorlauf tags darauf belegte Becker hinter der Niederösterreicherin Veronika Aigner/Irmi Aigner Platz zwei. Bei den Männern siegte der Italiener Giacomo Bertagnolli/Crispino Achille vor Gernot Morgenfurt und beim Slalom brachte ein flott gesteckter Lauf das selbe Ergebnis.   

  





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/