Dienstag 22. August 2017

Trotz starker Sehbeeinträchtigung den Spartan Race bewältigt

12.04.2017: Das Reebok Spartan Race ist die weltweit größte Serie an Hindernisläufen. Am 8. April 2017 fand im Münchner Olympiapark ein Sprint-Rennen über 7,5 km mit mehr als 20 Hindernissen statt.

Dabei waren Baumstammtragen, Seilklettern, Traktorreifen umwerfen, über's Feuer und ins kalte Wasser springen und vieles mehr zu bewältigen. Für Sportler mit starker Seheinschränkung sind die Rennen mit entsprechend motiviertem Begleitsportler durchaus zu bewältigen und wenn man ein Hindernis einmal nicht schafft, macht man stattdessen einfach 30 Burpees. Nachgefragt beim Oberösterreicher Max Hofer und seinem Begleitsportler Thomas Erlacher.





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/