Donnerstag 16. August 2018

Mehr als 50 Teilnehmer im Sportpark Klagenfurt, davon 16 Jugendliche mit Seheinschränkungen

Der Österreichische Behindertensportverband startete Mitte März 2018 gemeinsam mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger die „Behindertensport bewegt-Tour“, um möglichst viele Menschen mit Behinderung für regelmäßige Bewegung und Sport zu gewinnen, sowie möglichst viele Menschen für die positive Bedeutung des Behindertensports zu sensibilisieren. Mit mehr als 50 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und Persönlichkeiten wie die LAbg. Ruth Feistritzer (i.V. LH Peter Kaiser), KommR Brigitte Jank (ÖBSV-Präsidentin), Mag. Matthias Bogner (ÖBSV-Generalsekretär), Direktor Dkfm. Maximilian Miggitsch (Stv. des leitenden Angestellten der KGKK) und dem Vorsitzenden des KG-Blinden- und Sehbehindertensports Karl Mayr, war die 2. Station der „Behindertensport bewegt-Tour“ in Klagenfurt mit dem Schwerpunkt „Blindensport bewegt Kärnten“ prominent besucht und ein großer Erfolg.

 

Die teilnehmenden Kinder- und Jugendlichen, sowie zahlreiche Erwachsene mit Seheinschränkungen, hatten die Möglichkeit im Rahmen der Bewegungszone verschiedene Bewegungsformen in Form eines Mobilitätsparcours sowie Sportarten wie Goalball, Fußball, Tennis und Klettern auszuprobieren. 

 

„Der Ausbau der Fähigkeiten der Restsinne schult die Motorik und Sensorik blinder und stark sehbehinderter Menschen wesentlich und steht daher im Vordergrund. Die Freude an der Bewegung sollte in allererster Linie den Erfolg im Blinden- und Sehbehindertensport bestimmen!“, so Karl Mayr, der im Rahmen des ÖBSV den Blindensport betreut.

 

Vorschau
Keine zukünftigen Termine vorhanden.




Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/